rituelle Maske der Mahafaly = 120 cm 1955 MF10

HAN Nummer: 98.00.10

Kategorie: Skulpturen und Masken Kolonialzeit


250,00 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung

1 Stk. auf Lager

Lieferzeit: 4 - 6 Werktage

Stk.


Alle Madagassen haben einen tief verwurzelten Ahnenkult. Besonders die afrikanisch geprägten Mahafaly-Stämme verwenden für rituelle Feiern, Totenfeste, Bestattungen und Beschneidungszeremonien auch Masken. Bei Tänzen und Zeremonien wird so das wahre Antlitz des Trägers verhüllt oder eine bestimmte Botschaft an die Zuschauer gerichtet. 
Diese Großmaske ist ca. 120 cm lang und in einem guten Zustand. Aus dem leichten Balsaholz gefertigt erleichterte dies dem "Benutzer" die Handhabung. Die Maske war ausschließlich in Hütten gelagert. Es gibt Frasspuren von Insekten (nicht mehr aktiv), Abnutzungsspuren und leichte Beschädigungen durch den jahrzentelangen Gebrauch. Deutlich erkennt man Patinaspuren an den mittigen Griffstellen. Die Oberfläche ist roh und weißgrau oxidiert, unbehandelt und ungefärbt.
Auf dem Gesicht sind astrologische Symbole eingearbeitet, das grinsende Lachen verweist den Träger in eine gehobene Position..
Fundort Ankobo, Region Tulear Südwest Madagaskar, ca. 1955, erworben 1977

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Mahafaly.de Cookie-Politik

Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Deines Einkaufserlebnisses. Wenn Du den Shop weiter nutzt, stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. (mehr Informationen)