Vazimba Skulptur gebärender Kobold 35 cm. MF203

HAN Nummer: 99.203

Kategorie: Skulpturen ab 1961


230,00 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung

1 Stk. auf Lager

Lieferzeit: 4 - 6 Werktage

Stk.


MF203, Vazimba, Langnasen Dämon, 35 x 18 x 18 cm, 440 Gr. kg, genaue Herkunft unbekannt, hergestellt ca. 1960, erworben 1980 auf dem Antikmarkt in Tana.
Anscheinend eine Geburtszene wurde hier schematisiert. Daruf weist die halb hockende Körperhaltung und der stark geschwollene Leib hin. Zwischen den Beinen ist auch offensichtlich kein Geschlechtsteil zu sehen sondern ein herausdringendes Wesen. Vielleicht warnt dieser Vazimba auch vor Geburtsfehlern und behütet Schwangere.
Hartholz, grau oxidiert, Trockenrisse, Holzverwachsungen mit in Optik einbezogen
Vazimba waren die eigentlichen Ureinwohner Madagaskars, ethnologisch nicht eindeutig nachgewiesen. Diese den Pygmänen ähnlichen sehr kleinwüchsigen Wesen sollen vor der Besiedlung Madagaskars schon dort nomadisch gelebt haben. Manche Volksgruppen sollen sich auch mit ihnen durchmischt haben, manchmal sieht man in den Rassen wirklich sehr kleine Menschen mit relativ unförmigen Köpfen. Die Vazimba nehmen in Madagaskar die Rolle unserer Feen, Zwerge und Kobolde ein. Es gibt unzählige, meist schaurige Geschichten und Sagen über Vazimba. In der südlichen Region Tulear verdeutlicht man diese auch figürlich, als abschreckendes Beispiel oder zur Erziehung der Kinder über Regeln und Gebote. Über diese wacht dann der geschnitzte Vazimba.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Mahafaly.de Cookie-Politik

Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Deines Einkaufserlebnisses. Wenn Du den Shop weiter nutzt, stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. (mehr Informationen)