Hallo,
Sie sind als nicht registrierter Gast angemeldet.

Anmelden oder
Neu Registrieren

Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N

Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N Damentasche Benja1 eckiger Boden, Natur Seide + Leder 40 cm = Code N
  • 4 St. auf Lager
  • ArtikelNr.: 4092
  • Lieferzeit: innerhalb 3 Werktagen lieferbar
  • EAN: 1210198127438
  • HAN Nummer: 98.
  • Unser Preis: 90,00 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand
  • empf. VK : 90,00 €
Wird geladen ...

Kategorie:

Beschreibung

Damentasche, Tragetasche mit Henkel, auch für Schulterbetrieb. Reißverschluss oben in stabiler Lederbordüre. Breite 40 cm Höhe 30 cm. Eckiger 30 x 30 cm Boden aus Leder. Henkelweite/Öffnung 26 cm. Ausgestattet mit stabilem Innenfutter aus wasserfestem Planenstofftoff. 2 x Innentasche.
Das Leder stammt vom einheimischen Zebu und ist 2,5 mm dick, die Gerbung ist chemiefrei und deshalb nicht sehr weich.
Das Aussendesign dieser Handtasche besteht aus einem ganz exclusivem Material, welches in Madagaskar schon fast religiösen Status hat. Die Raupenart Borocera madagascariensis (landibe) lebt nur im Hochland Madagaskars und aus Ihrem Faden webt man einen besonders weichen Faden. Aus landibe fertigen die Einwohner traditionell auch Ihre Totentücher (lamba mena) weil das Material sehr verrottungsfest ist. Zu besonderen Festen und Zeremonien trägt man/frau auch Tücher (s. unser Angebot) welche früher nur Königsfamilien vorbehalten war.
Die landibe ernährt sich nur von Blättern des tapia-Baumes (uapaca bojeri), welcher auf begrenztem Gebiet wächst. In Betsileoland verwahrt man Raupen und Blätter in Körben in den Webhäusern und lässt die Raupen vor Ort ihre Seide produzieren. Die Fäden der landibe müssen gesponnen werden und diese Wildseide ist nach wie vor die bevorzugtere und teurere, während die Seidenfäden der anderen Seidenraupen einfach nur von Hand in die Länge gezogen werden können.

Die Erzeugung von landibe ist eine äusserst langwierige Prozedur. Die Seidenkokons werden teils im Tapia Wald gesammelt oder in Bastkörben gezüchtet. Dann in mehreren Phasen geweicht, in Seife gewaschen, getrocknet und zwischendurch mit einem Stock geschlagen. Dadurch erreicht man eine sehr excellente Weichheit und Lockerheit des Gewebes. Nach dem Hand-Spinnen des Fadens wird dieser wiederum gekocht, an der Luft getrocknet und kann dann je nach Kundenwunsch mit 30 verschiedenen Pflanzenfarben eingefärbt werden. Die natürliche Farbe des Fadens ist ein grau-braun. Die anschliessende Verwebung geschieht auch auf einfachsten Holzgeräten in sehr verschiedenen Techniken. Diese Schals sind sehr locker verwoben und dadurch leicht und luftig.

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit